Nähen

#tsa17 – oder: kann man genug Beutel haben?

05. Jan. 2017 - Nähen -
1 Comment

Yeah, ich hab noch etwas gefunden, bei dem ich unbedingt dabei sein muss:

#TSA17 !

#tsa17 TaschenSewAlong

Was soll ich sagen? Nicht zu viel vornehmen sollte die Devise sein. Aber ganz ehrlich? Nur eine Stunde nähen pro Monat Nur eine Stunde nähen pro Monat – das reicht doch gar nicht!

Daher reihe ich mich ein in die Riege der TaschenSewAlong17-(kurz:#tsa17)-Näherinnen. Und ich hab mir fest vorgenommen, nur Schnitte zu nähen, die in den tiefen meiner „Musterordner“ unentdeckt vor sich hinschlummern. Bei Beuteln im Januar wird es aber schwer… ob ich da noch was neues finde?

Habt ihr einen erprobten, geliebte Beutelschnitt?

Am liebsten nähte ich ja tatsächlich Variationen von Charly Bags. Auch die Farbenmix-Adventskalendertasche 2016 hat Potential zum „immer wieder genäht werden“. Omas Liebling wird es, wenn es schnell gehen muss. Auch der Turnbeutel aus einer HandmadeKultur wurde oft hergenommen.

Wahrscheinlich schlummert noch das eine oder andere Schätzchen auf meiner Festplatte oder im Stapel der ganzen Zeitschriften/Schnitte/Magazine… ich bin gespannt, worfür ich mich im Januar des #tsa17 entscheiden werde und verfolge weiterhin all die schönen Beispiele, die in der Facebookgruppe oder via Linktool gezeigt werden

Themenauswahl

Ehrlich gesagt hab ich nur gedacht: Da muss ich auch dabei sein! Die Themen hab ich mir gerade erst angeguckt, als ich mir das Foto von greenfietsen abgeholt habe. Ordnungshelfer und Maritim sind sicherlich kein Problem. Auch vom Schnitt her hab ich da schon ganz konkrete Vorstellungen. Geschrumpft und Patch it! klingen nach einer spannenden Herausforderung, Aber bitte: Sterne? Knöpfe und Tierisch gut! – ich hab da noch nullkommanull Vorstellungen von, mag da noch gar nicht dran denken.

Habt ihr auch Monate, die gar nicht früh genug kommen können – und andere, die ihr lieber nach ganz hinten schieben würdet?

Wahrscheinlich habt ihr ganz andere „Angstgegner“ als ich? Oder geht es eher genau so wie mir? Ich bin gespannt auf eure Rückmeldungen!

1 Comment on #tsa17 – oder: kann man genug Beutel haben?

  1. Hey,

    also mein „Angstmonat“ ist im Moment noch der September. Einfach weil ich noch nie mit Kork oder SnapPap gearbeitet hab.

    Der Oktober wird bestimmt auch interessant werden.

    Ansonsten hab ich eigentlich mit keinem wirklich ein Problem. Selbst für „tierisch gut“ hab ich schon duchr die Facebookgruppe eine Idee bekommen 🙂

    Das wird schon, ich freu mich auf das „Nähjahr“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.