Laufen

HAJ-Botschafter: T + viele Tage oder: das Leben hat mich voll im Griff

12. Mai. 2016 - Laufen, Nähen -
1 Comment

Kennt ihr sicher auch: man möchte UNBEDINGT noch diesen Artikel schreiben (über den Tag als HAJ-Botschafter in Hannover zum Beispiel) oder den längst fälligen Beitrag zum neuen Trainer oder einfach mal über das Buch, von dem man so begeistert ist… und dann?

Dann kommt das Leben dazwischen. Einfach so.

Und dabei ist es grad auch gar nix Wildes. Die Arbeit, die mich im April drei Wochenenden voll und ganz in Beschlag nahm. Ein Wochenende davon war ganz besonders: Burgnähen! Mit lieben Bekannten und Freunden und neuen Gesichtern, die ich vorher nur virtuell kannte. Das war fast wie Klassenfahrt, nur ohne doofe Lehrer.

burgnähen

Oder die Termine der Kinder, die zum einen Fahrerei und zum anderen Begleitung bedurften. Dann ist da noch der Garten, der dieses Jahr endlich mal mit einem Hochbeet „veredelt“ werden soll. Lieber Besuch, der durch „Oh, Ringelröteln? Wie war das mit Schwangeren in dieser Zeit?“ ein bisschen auregender wurde als erwartet (ein Hoch auf das britische Gesundheitssystem! die haben es wirklich geschafft, in weniger als 24 Stunden aus der Blutkonserve vom Anfang der Schwangerschaft die Antikörper zu bestimmen). Und zu allem Überfluß „irgendeine Allergie“, die mich einfach wahnsinnig müde macht.

Aber der Tag hat nur 24 Stunden. Immer noch nur 24 Stunden.

Für mich reicht das gerade nicht aus. Meine Liste „das will ich aber unbedingt jetzt noch machen“ deckt sich da auch leider nicht mit der Liste „das muss jetzt aber auch noch ganz bald erledigt werden“. Die Balance zu finden fällt mir schwer.

Fazit: Mein persönliches Highlight im ersten Halbjahr 2016 – der Rennsteiglauf auf der Halbmarathondistanz – wurde von mir abgesagt. Ausschlaggebend war dann der Knöchel, der seit Wochen zickt und reißt und es überhaupt doof findet, wenn ich auf Stöckchen oder Steinchen oder Bordsteinkanten stehe. Jetzt zicke ich – denn von Träumen Abschied nehmen tut weh. Das hat schon was von Trauer.

Vernunft ist nicht unbedingt mein liebster Ratgeber.

Es kommen aber sicher auch wieder andere Zeiten. Nicht heute, nicht morgen.

Aber hej! ich hab neulich bei ASICS eine Karte für die Frontrunner Night gewonnen – und heute bei Sandra Mastropietro eine zweite! Dort werde ich am Sonntag abend hoffentlich Motivation tanken können. Ich freu mich sehr drauf! Und wehe, der Zug zurück von der Jugendweihe hat Verspätung….

frontrunner_karte

Was auch immer jetzt kommt:

Es kütt wie et kütt

… aber ein bisschen mehr Gelassenheit, die hätte ich schon gerne. Kennt da jemand eine gute Quelle? Ich würde die nehmen, säckeweise. Bittedanke.

 

Euch allen wünsche ich ein erholsames, aufregendes Pfingstwochenende – geniesst es einfach mal!

Ich werde es auch tun.

Versprochen.

1 Comment on HAJ-Botschafter: T + viele Tage oder: das Leben hat mich voll im Griff

  1. …viele Dinge und schöne Begebenheiten, Erfahrungen die das für dich Leben bereit hält… es kommen garantiert wieder Zeiten, wo alles ruhiger und gelassener wird, du dir dann manchmal wünscht, du könntest die Zeit mit mehr Leben füllen …bis dahin, genieße das was wir Spaß macht und das Leben dir bietet … zwischendurch vielleicht… ein bisschen Yoga ☺ oder einfach mal ein Stündchen für dich alleine!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.