Kategorie: Lieben

Lieben

12 von 12 – ich bin dabei!

12. Apr. 2014 - Lieben -
0 comment

Heute ist wieder der zwölfte. Warum das erwähnenswert ist? Das lest ihr am besten bei Caro nach.

1. Heute startet der Tag mit „jeder schläft so lange er kann“. Die Ferien haben begonnen, die Sonne scheint, das erste Zwitschern der Vogelbabys aus dem Nest vor dem Fenster zu hören… Besser kann ein Tag nicht beginnen!

Sonnigermorgen

2. Nach dem Frühstück dreh ich eine kurze Runde durch den Garten. Im neuen Nachthemnd vom „Burgnähen“ letzte Woche 🙂 Überall ist es grün… und fühlt sich leicht nach grüner Hölle an – wo soll ich nur anfangen?

gruenehoelle

3. Im Anschluß schau ich hier nochmal kurz hinein. Ich ich mich einfach riesig über euer Feedback zum Blogstart. So viele, liebe Worte! Herzlichen Dank!

blogstart

4. Jetzt finde ich keine Ausrede mehr – ab in den Garten. Zunächst nach vorne. Da muß dringend der Rasen gemäht, die Hecke geschnitten… also ganz viel getan werden.

rasenmaehen

5. Genau neben unserem Tisch auf der Terras steht eine Hecke. Und genau auf Augenhöhe haben dieses Jahr Amseln ihr Nest gebaut. Schaut ma! Zwei sind schon geschlüpft! Aber waren am Anfang nicht vier oder fünf Eier im Nest?

vogelbabys

6. Ein bisschen einkaufen musste ich heute auch noch. Magisch wurden wir vom Pflanzenmarkt angezogen – Erdbeeren und Balkonbepflanzung sollte es sein. Auch das Gift gegen die Buchsbaumzünsler musste es sein. Noch mag ich meine Hecken nicht aufgeben. Der Kampf ist noch nicht verloren!

einkauf

7. Doch, ich mag die Auswahl, die wir getroffen haben. Nun strahlt es auf dem Teenie-Balkon sommerlich. Hoffentlich finden wir in den nun anstehenden Osterferien noch passende Gartenmöbel für diesen Balkon.

balkonpflanzung

8. Zum Abend hin wollen wir grillen. Das Mini-Huhn schnibbelt begeistert – muß genutzt werden!

kinderarbeit

9. Parallel dazu bereite ich die heißgeliebten Kartoffeln zu. Zur Gewürzmischung kam noch hinzu: Sesam, Olivenöl und etwas Agavendicksaft.

ofenkartoffeln

10.  Mal schauen, wie weit die anderen mit dem Grill sind. He! Diese Zeit hatte ich nich nicht gelesen! *grummel*

image

11. Salat ist fertig! Mit Kürbis- und Sonnenblumenkernen ist der besonders knackig und wird von allen hier geliebt.

frischersalat

12. Der Tag ist rum. Zumindest für mich heißt das jetzt: Feierabend!

lesenodergucken

Ein ziemlich gewöhnlicher, kunterbunter und zum Teil bewegender Samstag ist zu Ende. Ich hoffe, ihr hattet Freude an diesem kleinen Einblick in mein Leben. Wenn ja: Ich freu mich, wenn wir uns im Mai wiedersehen 🙂

Lieben

minerva huhn ist da!

04. Apr. 2014 - Lieben -
136 Comments

Ihr Lieben!

Schon lange lese ich Blogs. Zwischendurch hab ich dann immer mal wieder für eine gewisse Zeit „vor mich hingebloggt“: Zum Umzug, zur Einschulung, als ich eine Scrapbooking-Phase hatte oder auch als ich 2009 meinen ersten Einstieg ins Läuferleben hatte. In den letzten Jahren jedoch las ich mehr als das ich selber schrieb. Hin und wieder einen Beitrag bei und für emmeline – das wars.

Ein paar Monate war ich sogar ganz und gar aus dem Internet verschwunden. Als ich dann wieder anfing, mich im Netz zu bewegen, ging es mir hauptsächlich darum, meine „Nähmädels“ nicht zu verlieren. So legte ich mir ein Facebookprofil an und begann langsam wieder aufzutauchen. Mit der Zeit juckte es mich immer mehr in den Fingern. Facebook ist gut und schön, aber eben nicht wirklich nachhaltig, wenn man bestimmte Dinge wieder finden will. Für manche Dinge ist dort auch einfach kein Raum.

Vor nicht mal einem Jahr war ich bei blogst in Köln. Wußte nicht, wohin ich wollte, wer ich bin und was ich eigentlich mit einem Blog will. Viele, viele Eindrücke nahm ich mit nach Hause. Das ging von „Will ich auch“ bis hin zu „Das geht ja mal gar nicht“. Der Nachhall war dann im Herbst 2013 so stark geworden, das ich begann,mir Gedanken über das „Wie“ und das „Warum“ zu machen.

Das Ergebnis:

Heute startet offiziell der Blog zu „minerva huhn“!

Gelinde gesagt: Ich bin total aufgeregt, hibbelig, nervös. Wie kommt mein Baby bei euch an? Gefällt euch, was ihr seht? Mögt ihr überhaupt lesen, was ich da so schreibe?

Wie ihr seht, hab ich schon ein bisschen zwischendurch geschrieben. Dinge, die mir wichtig waren und die ich thematisiert haben wollte, brauchten eine Plattform. Der Bereich der Tutorials ist mit alten Beiträgen, die ich für emmeline schrieb, gefüllt. Es wird mit der Zeit sicher einiges hinzukommen, die alten Posts werden überarbeitet.

In meinem Online-Leben hab ich viele viele liebe Menschen kennengelernt, die mir sehr ans Herz gewachsen sind. Da ist es egal, ob wir uns bereits vor der Netz-Zeit kannten, uns aus Näh- oder Sportgruppen kennen – ihr seid mir wichtig und ich mag nicht auf euch verzichten.

Und weil sich mein Leben gerade so rundum gut und richtig anfühlt, mag ich euch etwas davon abgeben!

Viele meiner liebsten Blogs, Nähtanten und Freunde haben mir zum Start dieses Blogs etwas für euch geschenkt…. am besten fang ich mal an mit der langen Liste… immerhin habt ihr ja brav alles gelesen, was ich bis hierher geschrieben habe.

Zum Blogstart von „minerva huhn“ startet eine supertolle-wahnsinnige Verlosung mit tollen Give-aways aus dem Nähuniversum!

 

plottermarie

1. Bei der letzten Hausmesse von Swafing lernte ich die Plottermarie kennen. Leider war die Zeit viel, viel zu kurz, um noch mehr miteinander zu plaudern. Vielleicht das nächste Mal im Herbst? Für euch stellt sie entweder einen einfarbigen Autoaufkleber  oder eine Glasdekorfolie (rose, blau oder silber-glitzer bzw. milchglass-Optik) in der Größe DIN A 4 zur Verfügung.

 

allesfürselbermacher
2. alles-für-selbermacher verschenkt einen Glücksstempel. Ist der nicht zuckersüß? Eine Portion Glück ist nie verkehrt!

 

smilasworld3.  Smila’s World war einer der ersten Blogs, die ich regelmäßig las. Als ich dann 2009 die erste Stickmaschine kaufte, gehörten die Dateien von Sabine zu den ersten, die ich kaufte. Aber das allerschönste: In meinem Schränkchen daheim liegt noch eine Rolle Asia Garden Webband. Dieses behalte ich aber (ätsch). Für euch gibt es einen Gutschein über 15,00  € für eBooks oder Stickdateien aus dem Smila-Shop.

 

lilalotta

4. LilaLotta – wer kennt diesen Blog nicht? So viel Liebe und Perfektionismus steckt in den Bildern und Designs. Mein Favorit ist ja ganz klar der LotharBär. Extra für euch hat Sandra ein Päckchen gepackt mit kleinen Überraschungen – eigentlich könnte ich das auch selbst behalten… ach ne, das ist für euch. Ganz und gar nur für euch!

 

kibadoo

5. Frau Liebstes ist einer der Blogs mit den schönsten Fotos. Und mit den schönsten Taschen-eBooks. Juniz gehört wohl unter meine Top 5 der meistgenähten Modelle im Hause Huhn. Auch wenn Claudia gerade im Urlaub weilt: Eine von Euch kann sich über einen Gutschein für 3 eBooks aus dem Ki-Ba-Doo-Shop freuen!

 

kaianja

6. KaiAnja verfolge ich auch schon lange. Und obwohl wir eigentlich gar nicht weit voneinander weg wohnen schaffen wir es immer, am gleichen Ort zu sein und uns nicht zu treffen. Seit Neustem könnt ihr bei ihr Dateien für den Plotter bekommen – ich bin ja total begeistert von den Geburtstagszahlen aus „Pimp your Geburtstagsshirt“! KaiAnja wirft eine Datei – egal ob Sticken oder Plotten – nach Wunsch mit in den Geschenketopf – ich wüsste ja, welche mir da noch fehlt 🙂

kk_webbanner_dawanda

7. Wenn ihr – wie ich – wegen der Kinder (wieder) mit dem Nähen beginnt, dann kommt ihr nicht um die genialen eBooks von Klimperklein umhin. Alltagstaugliche Designs, gut erklärt – einfach gute Books! Und für euch gibt es je einmal die Minutenmütze und die Wendezipfelmütze. In meinen Kursen sind das die meistgenähten Kleinigkeiten, die glücklich machen.

 

gretelies

8. Wenn ich mich recht erinnere, war DIE Gretelies die allerallererste Tasche, die ich nach Anleitung genäht habe. Sie ist immernoch eine der Taschen, die ich in meinen Anfängerkursen am liebsten nähe. So viele Tricks können daran gut erklärt werden. Für mich hat Anne zwei Päckchen geschnürt: alle drei eBooks als Set gibt es für zwei von Euch!

 

emmeline

9. Mein herzallerliebste Freundin Bettina von emmeline hat mir ein Starterpaket für Schlüsselbänder geschenkt: Gurtband, Key Fobs und Webband für 10 Anhänger sind enthalten. Wer es noch nicht weiß: emmeline gibt es, weil vorher in Deutschland kaum gescheites Baumwollgurtband zu guten Preisen am Markt war.

minerva-huhn1

10. Und zu guter Letzt gibt es auch noch etwas von mir zu gewinnen: ich nähe dir deine individuelle Tasche – Du darfst dir von der Taschenspieler 2 ein Modell wählen, welches ich für dich umsetze. Du entscheidest dich für den Stil und die Farbe – den Rest darfst du (leider) mir überlassen 🙂

 

Puh. Das ist ganz schön viel Text. Tapfer, wer bis hier durchgehalten habt. Jetzt wollt ihr sicher wissen, was ihr tun müsst, um einen dieser tollen Preise zu gewinnen, gell?

Es ist ganz einfach:

  1. Kommentiert hier unter diesem Beitrag. Anonyme Kommentare schreiben bitte ihre eMailadresse hinzu. – 1. Los
  2. Um eure Chance zu erhöhen, kommentiert ihr auf der Minerva Huhn Fanpage den zu diesem Post gehörigen Beitrag. – 2. Los
  3. Ihr seid mindestens 18 Jahre alt und habt eine Postadresse in Deutschland.
  4. Ihr habt Zeit bis Samstag, den 12. April 2014 um 12:00h.
  5. Die Gewinner werden von meiner persönlichen Glücksfee  am Sonntag, dem 13.04. ermittelt und im Anschluß hier veröffentlicht.

Ich wünsche euch allen nun noch ein herrliches, sonniges Wochenende und freue mich selbst auf eine tolle, ereignisreiche Zeit mit euch – hier im Blog, bei Facebook oder sogar im realen Leben 🙂

Minerva Huhn

P.S.: Es lohnt sich, heute auch noch bei emmeline in den Blog zu schauen 🙂

Lieben

Ein Jahr – 365 Tage – ein Projekt

06. Jan. 2014 - Lieben -
1 Comment

Ziele, Vorsätze, Ideen, Pläne … all das schwirrt oft in meinem Kopf herum. Ich lasse mich anstecken von bunten Schnipseln, Beiträgen in Magazinen (hier: Flow), Fotos bei Instagram (
diesesmal: das Königskind) oder Beiträgen bei Facebook, der Kreise zieht.

Durch Simone bin ich auf das Flow-Magazin gestoßen. Das ist die erste Zeitschrift, die ich nicht ruckzuck durchgeblättert oder -gelesen habe, sondern bei der ich mir bewusst Zeit nehme, um die einzelnen Artikel zu genießen. Und diese Artikel wirken nach.

So bin ich irgendwie im Dezember über einen Facebook-Eintrag bei VeganMarathon gelandet. Dies ist ein Blog von Judith, die zu einem bewegten 2014 aufgerufen hat.

Durch meine Ernährungsumstellung auf vegan hab ich wieder deutlich mehr Energie und Lust zum Sport… ich war ja schon fleißig im Studio und mit Podrunnerintervals auch wieder fleißig am Laufen. Doch so ein richtiges Ziel, das mich über den Sommer trägt… wo es im Sommer doch schon beim aufstehen zu warm zum laufen ist… es abends nicht wirklich abkühlt… das fehlte mir. Ich habe überlegt, meinen aktuellen Leistungsstand betrachtet, mit einer Lauftrainerin gesprochen. Herausgekommen ist mein sportliches Ziel:

Ich werde am 21.09.2014 bei „Rund um den Fühlinger See“ die Halbmarathon-Distanz laufen.

Weiterhin werde ich 2014 daran arbeiten, meine Ernährung konsequent vegan zu gestalten. Abwechslungsreich, gesund … und familientaugliche. Denn letzteres blieb ein wenig auf der Strecke. So toll die Rezepte in Atilla Hildmanns Büchern sind – sie sind nicht „mal eben“ für fünf Personen zubereitet. Dazu fehlt mir Platz ( wer hat schon sein eigenes Kühlhaus?) und Zeit. Doch dazu werde ich einen eigenen Beitrag schreiben.

Somit ist ein weiteres Ziel – ein sowohl moralisches als auch gesundheitliches – für 2014 :

Ich bleibe bei der veganen Ernährung.

Denn nicht zuletzt meine beiden geplanten Ausnahmetage an Heiligabend und Silvester haben mir gezeigt: ohne tierische Produkte geht es mir besser.

Das kreative Ziel wird sein:

Gestalte einen Quilt – und arbeite jeden Tag ein Stück daran.

Beim Königskind war ein Bild zu sehen… sie nimmt jeden Tag einen Schnipsel ihres aktuellen Projektes und näht täglich eines ans andere. Ob ich das genauso mache oder anders… steht noch nicht fest. Fest steht: ich will auch einen Restequilt. Doch ich denke, es werden Wochen- oder Monatsblöcke. Auf alle Fälle sammle ich schon mal Stücke beim täglichen Werkeln.

Natürlich hab ich noch das eine oder andere private Ziel. Doch diese drei bisher genannten Ziele bzw. Projekte möchte ich mit euch Teilen. Über Entwicklungen, Erfolge, Ideen reden und euch – im besten Fall – anstecken.

Laßt es uns gemeinsam tun – auf ein bewegtes, gesundes und kreatives Jahr!

Was sind deine Ideen und Projekte? Für die nächste Woche, die nächsten Monate oder gar lebenslänglich!