Monat: Januar 2014

Lieben

Ein Jahr – 365 Tage – ein Projekt

06. Jan. 2014 - Lieben -
1 Comment

Ziele, Vorsätze, Ideen, Pläne … all das schwirrt oft in meinem Kopf herum. Ich lasse mich anstecken von bunten Schnipseln, Beiträgen in Magazinen (hier: Flow), Fotos bei Instagram (
diesesmal: das Königskind) oder Beiträgen bei Facebook, der Kreise zieht.

Durch Simone bin ich auf das Flow-Magazin gestoßen. Das ist die erste Zeitschrift, die ich nicht ruckzuck durchgeblättert oder -gelesen habe, sondern bei der ich mir bewusst Zeit nehme, um die einzelnen Artikel zu genießen. Und diese Artikel wirken nach.

So bin ich irgendwie im Dezember über einen Facebook-Eintrag bei VeganMarathon gelandet. Dies ist ein Blog von Judith, die zu einem bewegten 2014 aufgerufen hat.

Durch meine Ernährungsumstellung auf vegan hab ich wieder deutlich mehr Energie und Lust zum Sport… ich war ja schon fleißig im Studio und mit Podrunnerintervals auch wieder fleißig am Laufen. Doch so ein richtiges Ziel, das mich über den Sommer trägt… wo es im Sommer doch schon beim aufstehen zu warm zum laufen ist… es abends nicht wirklich abkühlt… das fehlte mir. Ich habe überlegt, meinen aktuellen Leistungsstand betrachtet, mit einer Lauftrainerin gesprochen. Herausgekommen ist mein sportliches Ziel:

Ich werde am 21.09.2014 bei „Rund um den Fühlinger See“ die Halbmarathon-Distanz laufen.

Weiterhin werde ich 2014 daran arbeiten, meine Ernährung konsequent vegan zu gestalten. Abwechslungsreich, gesund … und familientaugliche. Denn letzteres blieb ein wenig auf der Strecke. So toll die Rezepte in Atilla Hildmanns Büchern sind – sie sind nicht „mal eben“ für fünf Personen zubereitet. Dazu fehlt mir Platz ( wer hat schon sein eigenes Kühlhaus?) und Zeit. Doch dazu werde ich einen eigenen Beitrag schreiben.

Somit ist ein weiteres Ziel – ein sowohl moralisches als auch gesundheitliches – für 2014 :

Ich bleibe bei der veganen Ernährung.

Denn nicht zuletzt meine beiden geplanten Ausnahmetage an Heiligabend und Silvester haben mir gezeigt: ohne tierische Produkte geht es mir besser.

Das kreative Ziel wird sein:

Gestalte einen Quilt – und arbeite jeden Tag ein Stück daran.

Beim Königskind war ein Bild zu sehen… sie nimmt jeden Tag einen Schnipsel ihres aktuellen Projektes und näht täglich eines ans andere. Ob ich das genauso mache oder anders… steht noch nicht fest. Fest steht: ich will auch einen Restequilt. Doch ich denke, es werden Wochen- oder Monatsblöcke. Auf alle Fälle sammle ich schon mal Stücke beim täglichen Werkeln.

Natürlich hab ich noch das eine oder andere private Ziel. Doch diese drei bisher genannten Ziele bzw. Projekte möchte ich mit euch Teilen. Über Entwicklungen, Erfolge, Ideen reden und euch – im besten Fall – anstecken.

Laßt es uns gemeinsam tun – auf ein bewegtes, gesundes und kreatives Jahr!

Was sind deine Ideen und Projekte? Für die nächste Woche, die nächsten Monate oder gar lebenslänglich!