Monat: Oktober 2013

Essen

Vegan for Fit – Woche 3

30. Okt. 2013 - Essen -
0 comment

Wow, schon die dritte Woche mit Vegan for Fit beendet!

Ich hab mich diese Woche an Rezepte gewagt, die ich ohne die Challenge nie ausprobiert hätte: vor allem an die Avocado traute ich mich schwer heran. Gestern in den rote Beete-Türmchen war sie lecker … Heute im Salat von Seite 131 eher nicht.

Sportlich war ich fleißig: Samstag nochmal Week 3 des Podrunners Intervall-Trainings … Aber im Dunkeln werde ich nicht mehr übers Feld laufen. Irgendwie gruselig. Gestern früh dann die vierte Woche … Ah! Plötzlich sind die Laufeinheiten sooo viel länger. Aber ich hab durchgehalten. Und heute ENDLICH wieder zum Spinning. Da war ich das letzte Mal vor sechs Jahren. Okay, Einsteiger… Aber: 60 Minuten durchgehalten (trotz Nena und Phil Collins in der Playlist des Instruktors).
Wenn meine Beine morgen früh mitmachen, geh ich wieder laufen…

Ach so, und die „beim joggen gar nicht mehr! aber zum Krafttraining noch tragbar“Hose … Geht auch nicht mehr zum Training *freu*

Essen

Vegan for Fit – Fazit Woche 2

24. Okt. 2013 - Essen -
0 comment

Fazit nach Woche zwei mit Vegan for Fit: es läuft… Die letzten drei Tage etwas holperig, aber ich lasse mich nicht beirren.

Allerdings hat mich diese Woche meine Mens wieder voll im Griff: Müde, Gelüste auf Schoki und Chips, dazu viel zu viel zu tun und organisieren …

Dennoch: Laufen und Studio hab ich geschafft. Gestern wollte ich zum Spinning – aber morgens bin ich mit nem dicken Knöchel aufgewacht und konnte kaum gehen. Manno, ich hatte mich sooo drauf gefreut!

In der Summe sind es 4,1 kg bzw. zwei Löcher im Gürtel weniger. Mir ist beim Joggen die Hose runtergerutscht (erst in den Sommerferien gekauft) – hey, ich konnte eine neue für den Winter in 40/42 kaufen!

Ich schlafe noch immer gut, ich bin fast immer satt… Und heute Abend werde ich testen, ob meine Ringe wieder passen!

Essen

Vegan for Fit – Tag 1

10. Okt. 2013 - Essen -
0 comment

Heute startet ich mit meiner persönlichen “Vegan for Fit (VfF)“Challenge.

Okay…. Ich bin mutig. Vielleicht auch verrückt.

Auch, wenn das Blog hier noch nicht fertig eingerichtet ist: ich muss mich mit meinen Gedanken zu dieser Challenge irgendwo niederlassen.

Ein Update poste ich heute im laufe des Tages … ich bin gespannt. Ihr auch?

Edit Nr. 1, 14:20h: Frühstück und das Mittagessen für mich hab ich gestern Abend weitgehend vorbereitet. Heute früh dann „mal eben alles schnell zusammengeworfen“, Matcha Latte mit Haferdrink gerührt… Und dann saß ich davor wie das Kaninchen vor der Schlange. Tatsächlich, Berührungsängste! Der Matcha riecht – heiß – wie das Henna, welches ich früher zum Haare färben benutzte. Und Haferdrink? Aussehen tut es ja gut… Und die Zutaten lesen sich auch gut….

20131010-142311.jpg

Sehr, sehr skeptisch wagte ich den ersten Schluck, den ersten Löffel voll. Und es tat gar nicht weh 😉

Der Matcha muss stärker sein – und ich brauche einen Milchersatz, der einen nicht so starken Eigengeschmack hat. Hat jemand eine Idee?
Das Müsli wurde von den Kindern für morgen gleich nochmal bestellt 😉 Mir ist das Ganze etwas zu pampig, ich möchte lieber etwas bißfestes. Im Buch gibts viele Frühstücksideen – da werde ich sicher etwas passenderes für mich finden.