Monat: Januar 2013

Tutorials

Halssocke – wie war das nochmal?

03. Jan. 2013 - Tutorials -
0 comment

Im Januar 2013 erhielt ich eine Notruf-SMS:

„Hilfe! Ich hab doch im Kurs eine Halssocke genäht … aber heute hab ich dreimal getrennt und dreimal einen Muff fabriziert. WIE geht das nochmal?“

Daraufhin schrieb ich für emmeline diese kleine Anleitung…

Hier nun für alle eine kurze Zusammenfassung der Schritte, um schnell eine fesche Halssocke zu nähen.

 

Innen- und Außenstoff je zweimal zuschneiden. Die Vorlage sucht ihr euch im Netz, nehmt eine vorhandene Halssocke der zeichnet frei Hand eine eigene.
Zuerst näht ihr bei beiden Stoffen eine Seitennaht (rechts auf rechts) zusammen. So habt ihr zwei lange Stücke Stoff. Von hier gehts genau so weiter wie bei einem Loop.
Nach dem Nähen der Seitennähte die Innen- und Außenstoffe recht auf rechts legen.
Oben und unten die langen Seiten stecken. Darauf achten, das die Seitennähte aufeinander treffen.
Beide langen Seiten nähen. Vorsicht bei unterschiedlich dehnbaren Stoffen. Wenn es nicht gesteckt wurde, kann eine Lage plötzlich breiter sein als die andere 😉
Im Anschluss wird der so entstandene Schlauch auf rechts gewendet.
So siehts danach aus. Was so gar nicht gut zu fotografieren war: der nächste Schritt. Denn jetzt muß…
…. jede Seite rechts auf rechts gelegt werden.
Am besten greift ihr in den Schlauch hinein, und zieht die jeweils passende Seiten aufeinander. Ich hoffe, im nächsten Bild ist es zu erkennen?
Nach dem Inneinanderstecken wird die letzte Seitennaht in „einem Rutsch“ geschlossen – bis auf die Wendeöffnung. Durch diese Öffnung zieht ihr jetzt den Stoff heraus und legt die Halssocke so, wie sie später sein soll – schön!
Am besten bügelt ihr sie jetzt schon ein bisschen aus – auch meine Fleece-Jersey-Kombination konnte ich von der Pinguinseite her gut dämpfen.
(Fast) Fertig! Hier muss nur noch die Seitennaht geschlossen werden (mit Absicht ist meine Wendeöffnung im Außenstoff – Jersey lässt sich per Hand einfach besser nähen als Fleece).
Generell stepp ich bei diesen Halssocken die Kanten nicht ab – meist verzieht es sich unschön. Gut gebügelt ist fast wie genäht!
Wir wünschen euch nun viel Erfolg und Freude beim Nacharbeiten. Und mein Minihuhn dankt Fiona – denn jetzt hat sie auch endlich eine neue Halssocke – Mama hat diese Aufgabe nämlich schon lange vor sich her geschoben.
Solltet ihr noch Fragen haben – nur zu!